Tröpfcheninfektion

Aus Wiki.sah
Zur Navigation springenZur Suche springen

Infektiöse Ansteckung durch Übertragung von Aerosolen (kleinsten Tröpfchen in Mikrometergröße), die beim Sprechen, Niesen und Husten gebildet werden. Die Tröpfcheninfektion erfolgt meist in einem Abstand zwischen 1 bis 3 Metern. Viele Viren bedienen sich der Reflexe der Wirte und greifen Schleimhäute der Atemwege an, die zum vermehrten Nies- und Hustenreiz führen.