Mokosch

Aus Wiki.sah
Wechseln zu: Navigation, Suche
Götter und mythische Gestalten der slawischen Mythologie

Mokosch

Beschreibung
Namensvarianten Mokuscha, Makosch
in anderen Sprachen russ. Мокошь, bulg., ukrain., serb. Мокош
Region Ostslawen (wahrscheinlich auch Westslawen)
Etymologie Der Wortstamm Kosch(t) bedeutete in der altslawischen Sprache Schicksal; ma- steht möglicherweise für Mutter. Nach einer anderen Version steht mok- für feucht (russ. mokryj (мокрый)), was sich als "feuchte Mutter Erde" erklären ließe.
Funktion Göttin des Schicksals, der Fruchtbarkeit und der Ernte.
Entsprechung in anderen Kulturen Iranische Fruchtbarkeitsgöttin Anahita
Attribute Garn und Handspindel
Darstellung ?
Bemerkungen Mokosch zählte zu den sechs Hauptgöttern der Ostslawen, denen der Fürst Vladimir I. in Kiew Standbilder aufstellen ließ. Nach der Christianisierung Russlands wurde die Göttin dämonisiert, ihr Äußeres wurde entstellt. Die Darstellung einer alten webenden Hexe findet sich in vielen russischen Märchen wieder.



Pfad: Home / Geschichte / Listen / slawische Götter / Mokosch