Warning: include(/is/htdocs/wp1039030_FXD15TDAZF/www/nav/header.shtml): failed to open stream: No such file or directory in /home/www/science-at-home.de/news/kurios/kurios_det_20060522103127.php on line 25

Warning: include(/is/htdocs/wp1039030_FXD15TDAZF/www/nav/header.shtml): failed to open stream: No such file or directory in /home/www/science-at-home.de/news/kurios/kurios_det_20060522103127.php on line 25

Warning: include(): Failed opening '/is/htdocs/wp1039030_FXD15TDAZF/www/nav/header.shtml' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php') in /home/www/science-at-home.de/news/kurios/kurios_det_20060522103127.php on line 25


Warning: include(/is/htdocs/wp1039030_FXD15TDAZF/www/nav/direction/kurios_news.php): failed to open stream: No such file or directory in /home/www/science-at-home.de/news/kurios/kurios_det_20060522103127.php on line 31

Warning: include(/is/htdocs/wp1039030_FXD15TDAZF/www/nav/direction/kurios_news.php): failed to open stream: No such file or directory in /home/www/science-at-home.de/news/kurios/kurios_det_20060522103127.php on line 31

Warning: include(): Failed opening '/is/htdocs/wp1039030_FXD15TDAZF/www/nav/direction/kurios_news.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php') in /home/www/science-at-home.de/news/kurios/kurios_det_20060522103127.php on line 31


Warning: include(/is/htdocs/wp1039030_FXD15TDAZF/www/nav/template_kurios_left.php): failed to open stream: No such file or directory in /home/www/science-at-home.de/news/kurios/kurios_det_20060522103127.php on line 36

Warning: include(/is/htdocs/wp1039030_FXD15TDAZF/www/nav/template_kurios_left.php): failed to open stream: No such file or directory in /home/www/science-at-home.de/news/kurios/kurios_det_20060522103127.php on line 36

Warning: include(): Failed opening '/is/htdocs/wp1039030_FXD15TDAZF/www/nav/template_kurios_left.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php') in /home/www/science-at-home.de/news/kurios/kurios_det_20060522103127.php on line 36
 :: kritisch hinterfragt ::

Skeptische Wissenschaftler fordern eine vernunftgeleitete Medizin
22.05.2006 | 10:31 Uhr

Angesichts leerer Kassen im Gesundheitswesen wird die Frage immer dringlicher, welche Therapien überhaupt sinnvoll sind und so von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt werden sollten. Seit Jahren wird der Gesundheitsmarkt mit Verfahren überschwemmt, deren Wirksamkeit trotz teilweise vielfacher wissenschaftlicher Untersuchungen aber nicht nachgewiesen wurde. Dies betrifft nicht nur die abergläubisch-esoterischen Ansätze der Alternativmedizin, sondern auch vieles, was in der sogenannten Schulmedizin genutzt wird.

Um das Problemfeld "Gute Medizin/Schlechte Medizin" zu analysieren, treffen sich skeptische Wissenschaftler beim Jahreskongress der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften (GWUP) e.V. vom 25.- 27. Mai 2006 in Essen. Dort stehen Themen im Mittelpunkt wie evidenzbasierte Medizin, Mythen und Defizite in der Schulmedizin sowie der Aufstieg der Alternativmedizin, der Fehldeutungen von Physik und Philosophie zu verdanken ist.

Nach ihrer Kritik der Homöopathie im letzten Jahr ruft die GWUP nun allgemein zu einer vernunftgeleiteten Medizin auf. "Entscheidungsträger der Politik haben jetzt bei der bevorstehenden Gesundheitsreform eine hervorragende Gelegenheit, Vernunft über Aberglauben zu stellen", so GWUP-Geschäftsführer Amardeo Sarma. "Wer jedoch zulässt, dass Homöopathie und anthroposophische Medizin Kassenleistungen werden, macht sich zum willfährigen Instrument der pseudowissenschaftlichen Medizin und den Geschäftsinteressen ihrer Vertreter." Der Tagungsreferent Dr. Werner Hessel pflichtet dem bei: "Was dort an Vorstellungen herrscht, ist durch die medizinischen Erkenntnisse der letzten zwei Jahrhunderte vollkommen überholt". Dies hat auch das 2005 erschienene Buch "Die Andere Medizin" der Stiftung Warentest bestätigt. Die heftigen Angriffe, welche dieses Buch nach Erscheinen ausgelöst hat, zeigen, so Sarma, "auf welche Widerstände die vernunftgeleitete wissenschaftliche Medizin seitens einer auf Aberglauben gestützten Medizin hierzulande trifft."

Leider ist festzustellen, dass auch in der Normalmedizin zunehmend Geschäftsinteressen ins Spiel kommen, die Vorrang vor dem Wohl des Patienten haben. Daher muss im Sinne der so genannten evidenzbasierten Medizin gefordert werden, dass auch hier nur Verfahren und Medikamente eingesetzt werden, deren Wirksamkeit nachgewiesen ist. Die GWUP lehnt alle Versuche von Lobbygruppen ab, strenge wissenschaftliche Untersuchungen abzuschwächen oder zu umgehen und dadurch die Patienten zu Versuchskaninchen zu machen. "Sowohl der Binnenkonsens als auch die Abkürzung von Zulassungsverfahren unter Umgehung strenger Prüfungen dienen lediglich dazu, das Gesundheitssystem zum Selbstbedienungsladen von Interessengruppen zu machen", so Sarma.

"Ärzte und Patienten sollten gemeinsam daran arbeiten, die wissenschaftlich fundierte Medizin ehrlicher, menschlicher und damit auch wirksamer und nebenwirkungsärmer zu machen. Wir brauchen keine alternative Medizin, wir brauchen eine bessere Schulmedizin", resümiert Dr. med. Gabi Hoffbauer, Autorin von "Pillen, Kräuter, Heilsversprechen", die über Defizite in der Schulmedizin referieren wird.

Quelle: e-Skeptiker, www.gwup.org



Leser-Kommentare:

- es sind noch keine Kommentare vorhanden -

Kommentar schreiben:
Aufgrund der massiven Spamflut ist die Abgabe von Kommentaren vorübergehend deaktiviert! Nutzen Sie bitte das Forum.

Name:
E-Mail oder Homepage:

Comment-Script (c) by Alex Ilosuna



(c)2006 Zentrum für Wissenschaft und
kritisches Denken, GWUP e.V., www.gwup.org

Link:  16. GWUP-Konferenz 2006

vorige News

Warning: include(/is/htdocs/wp1039030_FXD15TDAZF/www/nav/template_kurios_right.php): failed to open stream: No such file or directory in /home/www/science-at-home.de/news/kurios/kurios_det_20060522103127.php on line 175

Warning: include(/is/htdocs/wp1039030_FXD15TDAZF/www/nav/template_kurios_right.php): failed to open stream: No such file or directory in /home/www/science-at-home.de/news/kurios/kurios_det_20060522103127.php on line 175

Warning: include(): Failed opening '/is/htdocs/wp1039030_FXD15TDAZF/www/nav/template_kurios_right.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php') in /home/www/science-at-home.de/news/kurios/kurios_det_20060522103127.php on line 175

Warning: include(/is/htdocs/wp1039030_FXD15TDAZF/www/nav/footer.shtml): failed to open stream: No such file or directory in /home/www/science-at-home.de/news/kurios/kurios_det_20060522103127.php on line 183

Warning: include(/is/htdocs/wp1039030_FXD15TDAZF/www/nav/footer.shtml): failed to open stream: No such file or directory in /home/www/science-at-home.de/news/kurios/kurios_det_20060522103127.php on line 183

Warning: include(): Failed opening '/is/htdocs/wp1039030_FXD15TDAZF/www/nav/footer.shtml' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php') in /home/www/science-at-home.de/news/kurios/kurios_det_20060522103127.php on line 183