Beleuchtungsstärke

Aus Wiki.sah
Zur Navigation springenZur Suche springen

Unter der Beleuchtungsstärke (E) versteht man in der Lichttechnik eine physikalische Größe aus dem Quotienten des einfallenden Lichtstroms Φv pro Flächeneinheit A. Die SI-Einheit der Beleuchtungsstärke ist Lux (lx).

E = Φv / A
Φv = Lichtstrom
A  = beleuchtete Fläche


Ep = (Iv / r²) · cos α
Ep = Beleuchtungsstärke in einem Punkt
Iv = Lichtstärke
r  = Abstand der Lichtquelle vom Punkt (m)
α  = Strahlungswinkel gegen die Senkrechte