Regenwasser

Aus Wiki.sah
Zur Navigation springenZur Suche springen
 

Unter Regenwasser versteht man in der Meteorologie den flüssigen Niederschlag (Regen), der infolge von Schwerkraft aus den Wolken auf die Erdoberfläche fällt. Das Regenwasser ist Teil des geschlossenen Wasserkreislaufs der Erde. Auf der Erdoberfläche wird es vom Erdboden durch Versickerung aufgenommen, verdunstet oder durch den Abfluss in offene Gewässer abgeleitet. Bei versiegelten oder befestigten Flächen, wie sie meist in durch Menschen erschlossenen Räumen vorhanden sind, muss das Regenwasser mittels Regenrinnen, Rigolen und Straßenabläufe gesammelt und in ein Kanalsystem oder in Gewässer abgeleitet werden.


Beim Abfluss von Regenwasser wird zwischen Trennsystemen und Mischsystemen unterschieden. Bei getrennter Ableitung von Regenwasser wird es separat von Schmutzwasser in ein nahe gelegenes Gewässer geleitet oder in einem Regenwasserbecken gesammelt. Das Regenwasser lässt sich als Brauchwasser für die Toiletenspülung und zum Waschen verwenden.

Richtlinien und DINs

Die Regenwassertechnik ist Teil der Abwassertechnik. Regenwasserleitungen werden blau dargestellt und tragen den Kürzel RW. Die Bemessung von Schmutzwasser-, Regenwasser- und Mischwasserleitungen erfolgt nach DIN EN 12056 und DIN 1986-100.

Siehe auch


Pfad: Home / Glossar / Technik / Regenwasser