Rus

Aus Wiki.sah
Wechseln zu: Navigation, Suche

mehrdeutig.gif Dieser Artikel handelt von dem Land Rus. Für das gleichnamige slawische Volk Rus siehe Rus (Volk).

Die Ausdehnung der Rus im 10. Jahrhundert

(russisch: Русь, lateinisch: Ruthenia)

Ostslawischer historischer Staat, dessen Bezeichnung sich vermutlich von normannischstämmiger Oberschicht Rus ableitet. Aus dem historischen Staat Rus entstanden die heutigen Staaten Russland, Belarus und Ukraine.

Kurzer historischer Abriss

  • 839: Russischer Khaganat (Русский каганат) - hypothetischer Protostaat der Slawen im 9. Jahrhundert. Erste Erwähnung in den Annalen von St. Bertin.
  • 860: Erster Angriff der Rus auf Konstantinopel.
  • 862: Slawische Stämme bitten die Waräger (die Rus) als herrschende Oberschicht ins Land, um blutige Stammeskonflikte beizulegen. (siehe Normannische Theorie)
  • 862: Die Brüder Haskuldr (Аскольд) und Dyri (Дир) setzen sich in Kiew nieder, während Hroerikr (Рюрик) sich am Ufer des Ladogasees niederlässt.
  • 865: Die Rus greifen zum zweiten Mal Konstantinopel an.
  • 882: Gründung der Kiewer Rus, des ersten ostslawischen Großreiches. Vereinigung der Warägerherrschaften im Norden (um Nowgorod) mit denen im Süden (um Kiew).
  • 911: Erste Erwähnung in byzantinischen Quellen.
  • 988: Der Knjaz von Kiew Wladimir I. Swjatoslawitsch wird getauft. Christianisierung der Rus. Zerstörung der heidnischen Tempeln und slawischen Götzenbilder in Kiew.
  • 1136: Gründung der Nowgoroder Republik.
  • 1157: Gründung des Großfürstentums Wladimir.
  • 1223: Schlacht an der Kalka gegen die Mongolen. Die Rus erleiden eine Niederlage.
  • 1242: Die Mongolen zerstören Kiew nach 3 Monaten Belagerung. Ende der Kiewer Rus. Ende der politischen Einheit der Rus, Herrschaft von einzelnen Fürstentümern, deren Zahl im 13. Jahrhundert die 50 erreicht. Herrschaft der Mongolo-Tataren (Goldene Horde).
  • 1340: Entstehung des Großfürstentum Moskau, zunächst als einen kleinen Splitterstaat des Großfürstentums Wladimir-Susdal.
  • 1363: Ende des Großfürstentums Wladimir. Das Reich geht politisch im Großfürstentum Moskau auf.
  • 1478: Der Großfürst von Moskau Iwan III. Wassiljewitsch annektiert die Republik Nowgorod.
  • 1547: Krönung des Iwan IV. des Schrecklichen zum Zaren. Das Großfürstentum Moskau geht im neuen Staat Zarentum Russland mit dem Sitz in Moskau auf.
  • 1712: Die Hauptstadt des Zarentums Russland Moskau wird nach Sankt Petersburg verlegt.
  • 1721: Peter I. der Große lässt sich zum Imperator krönen. Das Zarentum Russland wird in Russisches Reich umbenannt.
  • 1917: Oktoberrevolution. Ende des Russischen Reiches. Die Sowjets proklamieren die Russische Republik, die kurze Zeit später in Russische Sozialistische Föderative Sowjetrepublik (RSFSR) umbenannt wird.
  • 1922 - 1991: Sowjetunion.
  • ab 1991: Russische Föderation